„Ein untadeliger Mann“ von Jane Gardam

Unser Favorit, gleich zu Beginn: Erzählt wird die Geschichte eines alten Richters aus dem Britischen Empire. Feather, so sein korrekter Name, verbringt die ersten vier Lebensjahre in Malaysia und wird dann als sogenanntes „Kind des Raj“ nach England zu einer sadistischen Pflegemutter gegeben. Viel später in seinem Leben, als seine Ehefrau Betty überraschend stirbt, fängt … „Ein untadeliger Mann“ von Jane Gardam weiterlesen

Gardam_24924_mit_BS_MR1.inddUnser Favorit, gleich zu Beginn: Erzählt wird die Geschichte eines alten Richters aus dem Britischen Empire. Feather, so sein korrekter Name, verbringt die ersten vier Lebensjahre in Malaysia und wird dann als sogenanntes „Kind des Raj“ nach England zu einer sadistischen Pflegemutter gegeben. Viel später in seinem Leben, als seine Ehefrau Betty überraschend stirbt, fängt die Fassade an zu bröckeln und er begibt sich wieder in die Vergangenheit. Gardam versteht es meisterhaft, den Figuren ihre Würde zu lassen und erzählt mit grosser Diskretion und leichtem Witz, das von Schicksalsschlägen gezeichnete Leben des sympathischen „Filth“.

Endlich wurde die grossartige Erzählerin (mit 87 Jahren!) auch bei uns entdeckt – und das Beste: Es kommen noch zwei Bände nach.

>> Jetzt bestellen