Daniel Speck „Yoga Town“

Eine Yogalehrerin, die noch nie in Indien war. Ihr Vater, der in der Vergangenheit hängt. Ihre Mutter, die einfach spurlos verschwindet. Ihr Onkel, der Bruder ihres Vaters, zu dessen Geschichte sich die Familie ausschweigt … So viel zu den Rahmendaten … Es beginnt eine spannende Reise, die Lucy und ihren Vater Lou auf der Suche … Daniel Speck „Yoga Town“ weiterlesen

Daniel Speck Yoga Town GlockenbachbuchhandlungEine Yogalehrerin, die noch nie in Indien war. Ihr Vater, der in der Vergangenheit hängt. Ihre Mutter, die einfach spurlos verschwindet. Ihr Onkel, der Bruder ihres Vaters, zu dessen Geschichte sich die Familie ausschweigt … So viel zu den Rahmendaten … Es beginnt eine spannende Reise, die Lucy und ihren Vater Lou auf der Suche nach der Mutter Corinna nach Rishikesh führt, an den Ort, an dem alles begann. Nach und nach erfährt Lucy Bruchstücke der Familiengeschichte, die ihren Anfang 1968 nahm. Daniel Speck entführt uns zwischendurch immer wieder dorthin, in ein Indien der 1968er-Jahre, beschrieben aus der Sicht von Lou. Wir reisen auf dem Landweg dorthin, treffen in einem Ashram auf einen mysteriösen Guru und auf die Beatles, Donovan und andere Künstler*innen der Hippie-Bewegung. Da bleibt natürlich auch die Spiritualität nicht aus, die Suche nach dem „Peace of Mind“, die eine tiefe und nicht immer bequeme Reise ins Innere ist.

Yoga Town“ ist ein sehr schöner Roman, mit dem es sich wunderbar abtauchen lässt, nicht zu seicht, nicht zu anspruchsvoll – genau das richtige für das graue und nasse Winterwetter!

Hier in unserem Online-Shop erhältlich